Donnerstag, 5. Juli 2012

Review: Dermalogica Daily Microfoliant

Hallo ihr Lieben!

Heute gibt es ein erstes Review zu einem DERMALOGICA-Produkt. Eine kleine Einführung dazu gab es ja schon.

Heute dreht sich also alles um das DERMALOGICA Daily Microfoliant.

Dermalogica Daily Microfoliant - 75g Dose


Es handelt sich hierbei um ein Peeling, das die Eigenschaften eines Enzym-, Milchsäure- und mechanischen Peelings in sich vereint.
Das ist an sich schonmal eine tolle Sache, denn meist bekommt man ja nur eines von dreien - und im Handel sowieso meist nur mechanische Peelings, die aber nur bedingt für gewisse Hauttypen geeignet sind.

Produktbeschreibung des Herstellers

Dermalogica Daily Microfoliant ist ein einzigartiger Mikropeeling (Puder auf Reisbasis). Dermalogica Daily Microfoliant befreit die Haut von trockenen Hautschüppchen und macht sie weich und geschmeidig. Das einmalige Produkt ist so sanft, dass es täglich angewendet werden kann. Der patentierte Brightening Complex im dermalogica Daily Microfoliant bestehend unter anderem aus Beeretraubenextrakt, Aspergillus und Grapefruit. Dermalogica Daily Microfoliant reguliert Pigmentunebenheiten und verleiht der Haut ein gleichmäßiges und strahlendes Aussehen.

Daily Microfoliant ist beispielsweise bei Douglas erhältlich.
Damit kommen wir schon zum ersten negativen Aspekt: Der Preis für 75g Pulver beträgt unfassbare 62,90€ (je nach Shop plus/minus 2 Euro).

Dazu sei allerdings gesagt, dass das Pulver unglaublich ergiebig ist. Ich besitze meine Dose nun seit 2 Jahren und sie ist noch zu ungefähr 1/3 voll. Ich benutze das Peeling 1-2x wöchentlich.

Anwendung


Das Peeling befindet sich in einer Art Dose mit einer kleinen Öffnung oben, aus der man es herausschütten kann. Man muss allerdings aufpassen, denn es kommt schnell mehr heraus, als man eigentlich braucht...

Das trockene Peelingpulver

Heraus kommt ein weißes Pulver mit winzigkleinen Schleifpartikelchen darin. In diesem Zustand ist es auch noch ziemlich geruchsneutral. Für einen Durchgang braucht man in etwa die Menge wie auf dem Bild, je nach Gesicht auch etwas weniger.

Nach der normalen Reinigung mit dem passenden Gel, Milch, Schaum oder was auch immer man bevorzugt, wird das Pulver auf die nassen Handflächen gegeben und aufemulgiert, wobei es einen pudrig-seifigen Geruch entwickelt.
Dabei entsteht ein cremiger Schaum, in dem noch immer die mikrofeinen Schleifpartikelchen zu spüren sind.
Diesen massiert man nun ca. 1 Minute lang in das Gesicht ein. Während dieses Vorgangs lösen sich die Schleifpartikelchen langsam auf, bis am Ende nur noch der cremige Schaum bleibt. Dann spült man die ganze Geschichte ab, was ziemlich schnell und einfach geht, und - tadaaaa, fertig.
Aufgeschäumtes Peeling mit noch sichtbaren Mikroschleifpartikeln
Ich finde das Wirkungsprinzip wirklich toll - mit den Mikropartikelchen werden zunächst gröbere Verhornungen abgetragen, ohne die Haut mechanisch zu überreizen, um dann mit Enzym tiefenreinigend und gründlich an den "Rest" zu gehen und mit Säure aufhellend und glättend zu wirken.

Die Einwirkzeit von einer Minute sollte allerdings nicht überschritten werden. Da Enzyme eiweißverdauend sind und die  Hornschicht u.a. aus Keratin besteht (so erklärt sich auch die Wirkung der Enzympeelings) kann es sonst schnell passieren, dass zuviel von der Hornschicht abgetragen und der natürliche Säureschutzmantel negativ beeinträchtigt wird.

Deshalb halte ich, dem Produktnamen zum Trotze, die Empfehlung einer täglichen Anwendung für absoluten Nonsens, der sogar sehr unschön ausgehen kann.
Für die Haut ist es der absolute Horror, täglich gepeelt zu werden, selbst für eine, die zu übermäßiger Verhornung neigt. Ich habe das Peeling einige Wochen täglich angewendet, so wie es mir die DERMALOGICA-Schulungsleiterin empfohlen hat - großer Fehler! Mein Säureschutzmantel war nach kurzer Zeit hinüber und ich bekam einen neuen POD-Ausbruch. Außerdem war meine Haut völlig ausgetrocknet und schuppig und brannte bei jeder Reinigung.

Mittlerweile verwende ich das Peeling max. 1-2x wöchentlich, und so angewendet bringt es dann auch ein wunderbares Ergebnis.
Nach der Anwendung ist die Haut klar und fühlt sich sehr zart an. Verhornungen werden sanft abgetragen, dadurch sieht die Haut nicht mehr matt und stumpf, sondern strahlend aus. Die Poren wirken kleiner und Hyperpigmentierungen, von denen ich einige habe, wirken abgemildert.

Das Ergebnis nach der Anwendung ist wirklich kein Vergleich zu den gewohnten mechanischen Peelings aus der Drogerie.
Richtig angewendet handelt es sich hierbei um ein wirklich großartiges Produkt. "Anfängern" würde ich aber zur Vorsicht raten und Menschen mit trockener, empfindlicher Haut zu einer Anwendung maximal alle 14 Tage. Das ist völlig ausreichend. Eine tägliche Anwendung ist in keinem Fall gerechtfertigt und nimmt der Haut jede Chance, einen gesunden Säureschutzmantel aufzubauen und aufrechtzuerhalten.

Umsomehr man bei Verhornungen und Schüppchen peelt, um so verstärkter werden diese auftauchen. Das ist häufig ein Teufelskreis, in den man am besten gar nicht erst hineingerät.
Was man außer Peelings noch gegen übermäßige Verhornung tun kann, erzähle ich euch ein andermal! ;-)

Fazit


Richtig angewendet  und mit etwas Vorsicht genossen ein sehr empfehlenswertes Produkt, das ergiebig ist und ein wunderbares Ergebnis liefert. Ein paar Abzüge gibt es wegen des hohen Preises und der falschen Suggestion, man könne/solle das Produkt täglich anwenden.

Wirksamkeit:      ☻☻☻☻☺
Ergiebigkeit:       ☻☻☻☻☻
Preis:                   ☻☻☻☺☺
Gesamtwertung:  ☻☻☻☻☺

Empfehle ich für:

- normale Haut
- Mischhaut Tendenz trocken
- Mischhaut Tendenz fettig
- ölige Fetthaut (Seborrhoe oleosa)
- trockene Fetthaut (Seborrhoe sicca)


Empfehle ich nicht oder nur bedingt für:

- trockene Haut (bedingt)
- empfindliche Haut (bedingt)
- zu Perioraler Dermatitis neigender Haut (nichts während eines akuten Schubs)



Dieses Review basiert auf meiner persönlichen Meinung. Ich habe das Produkt selbst erworben und nicht zu Testzwecken von der Firma zugeschickt bekommen.

Kommentare:

  1. vielen Dank, für die ausführliche Rezension. Was sagst Du zu den neuen Inhaltsstoffen, die http://www.douglas.de/douglas/productbrand_3000049570.html in den Kommentaren moniert werden?
    Kennst Du eine gute Alternative zu diesem Peeling?

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die Infos.
    Habe morgen meinen ersten Termin bei einer Kosmetikerin, die Dermalogica benutzt und ich muss sagen, ich habe große Erwartungen. Meine Haut ist so schlecht wie lange nicht mehr.

    Danke

    http://alexandraplatz.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die Infos.
    Habe morgen meinen ersten Termin bei einer Kosmetikerin, die Dermalogica benutzt und ich muss sagen, ich habe große Erwartungen. Meine Haut ist so schlecht wie lange nicht mehr.

    Danke

    http://alexandraplatz.blogspot.com

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar. ♥